Schließen
Pakete vor der Entgegennahme immer auf Beschädigungen (Schäden, Diebstahl, Verlust) prüfen und im Zweifel die Annahme verweigern! z.B. Wenn das Paket mit Klebeband verschlossen ist, das das Logo des Paketdienstes zeigt (GLS), deutet dies auf eine Nachverpackung im Paketzentrum hin.

Datenschutz

 

Gekürzte Datenschutzinformation der

Petissimo Kft. (GmbH) zu

über die Webseite erreichbaren Datenverwaltungen

 

 

Die Petissimo Kft. (Sitz: 7100 Szekszárd (Ungarn), Rákóczi u. 142-146, Firmenregisternummer: 17-09-011567, Steuernummer: 13826677-2-17, Telefonnummer: (+36) 1 999-4630, e-mail: info@petissimo.de, selbstständig vertreten durch: Geschäftsführerin Dr. Varga Józsefné) hält es als Datenverwalter für wichtig, für ihre Partner und alle sonstig betroffenen natürlichen Personen (nachfolgend: Betroffene) das Recht in Verbindung mit der Datenverwaltung zu respektieren und geltend zu machen, deshalb informiert sie die Betroffenen darüber, dass sie die an die betroffenen Personen gebundenen Rechte respektiert und im Verlaufe der Datenverwaltung im Sinne der materiellen und verfahrensrechtlichen Regeln des ungarischen geltenden Rechts, des jeweils gültigen Datenschutz- und Datensicherungsreglements sowie der sonstigen anderen internen Reglements vorgeht.

Die derzeitige kurze Datenschutzinformation ist ein gekürzter Auszug aus dem Datenschutz- und Datensicherungsreglements der Datenverwaltung (nachfolgend: Reglement), welcher mit dem Ziel erstellt worden ist, dass der Datenverwalter die Betroffenen kompakt über die wesentlichsten Regeln der über die Webseite erreichbaren Datenverwaltungen informiert. Diese Information ist als Beilage des Reglements zu betrachten, und für die in der Information nicht behandelten Fragenbereiche, Themen sind das Reglement sowie die Verfügungen der sich darauf beziehenden Rechtsnormen maßgebend, und damit zusammen zu interpretieren. Die Information und das Reglement sind in ihrem vollen Umfang ständig am tatsächlichen Ort der Datenverwaltung erreichbar, in 1094 Budapest (Ungarn), Táblás u. 39.

Wer sind die Betroffenen?

Kreis der Betroffenen: Betroffen ist jede natürliche Person, die auf Grundlage beliebig festgelegter, persönlicher Daten oder – direkt oder indirekt – identifizierbar ist, deren Daten der Datenverwalter verwaltet. Betroffenen sind also zum Beispiel Kunden, auf der Webseite Registrierte, auf der Nachrichtenseite Eingetragene.

 

Wer verwaltet meine Daten?

Die Daten können von den Mitarbeitern des Datenverwalters, ausschließlich in zur Aufgabenbewältigung unerlässlich notwendigem Maße gehandhabt werden.

Der Datenverwalter macht die Betroffenen darauf aufmerksam, dass eine gemeinsame Datenverwaltung mit den zur Tolnagro Cégcsoport (Firmengruppe) gehörenden Unternehmen durchgeführt wird, so mit den Datenverwalter der Tolnagro Kft., der PrimaVet Kft., der Newcopharm Hungária Kft., der Szabolcs-Szatmár-Bereg Megyei Állatkórház Kft., der Tolnavet Állatgyógyászati Kft., der Trans-cor-vet Kereskedelmi és Szállítmányozási Kft. im Zusammenhang mit folgenden Datenverwaltungen, mit nachfolgenden Zielen:

a)      Datenverwaltung im Zusammenhang mit Partnerschriftwechsel

a.    Ziel der gemeinsamen Datenverwaltung: Bedienung des betreffenden Partners auf höchstem Niveau

b.    Kreis der im Verlaufe der gemeinsamen Datenverwaltung verwalteten Daten und deren Ziele:

 

Name*

Identifizierung

Telefonnummer

Kontaktunterhalt

e-mail Adresse*

Kontaktunterhalt

Frage, Bitte, sonstige, vom Betroffenen erteilte Daten

Antworterteilung

c.    Art der gemeinsamen Datenverwaltung: gemeinsame Datenbasis, für deren Erreichbarkeit die von den einzelnen Datenverwaltern festgestellten Berechtigungsniveaus zugeordnet sind, die Datenbasis kann nur von demjenigen erreicht werden, der im Zusammenhang damit Aufgaben zu erledigen hat.

 

Welche Datenverwaltungstätigkeit übt der Datenverwalter aus und mit welchem Ziel, wie lange verwaltet er meine Daten?

Einmalige Informationsanfrage:

Der Datenverwalter ermöglicht den Betroffenen, dass sie nach Angabe ihrer nachfolgend detailliert aufgezeigten Daten den Datenverwalter um Information bitten.

Die Informationsanfrage basiert auf freiwilliger Zustimmung.

 

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die mit dem Datenverwalter in Verbindung tritt und unter Angabe seiner persönlichen Daten vom Datenverwalter Informationen erbittet.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name*

Identifizierung

Telefonnummer

Kontaktunterhalt

e-mail Adresse*

Kontaktunterhalt

Inhalt der Frage*

Antworterteilung

Das Ziel der Datenverwaltung sind das Reichen entsprechender Information an den Betroffenen und der Kontaktunterhalt.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch und/oder in Papierform, in Abhängigkeit der Art und Weise der Kontaktaufnahme des Betroffenen.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe getrenntes Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe getrenntes Kapitel.

Zeitdauer der Datenverwaltung: bis zur Verwirklichung des Ziels. Im dem Falle, wenn an die Informationsanfrage und/oder die Informationserteilung eine Rechtswirkung gebunden ist, oder der Betroffenen oder der Datenverwalter in ähnlich bedeutendem Maße betroffen sind, handhabt der Datenverwalter die Daten in der jeweiligen Verjährungszeit.

Datenmitteilung: an eine Drittperson werden keine Daten mitgeteilt.

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Im Zusammenhang mit denen mit einem * gekennzeichneten Daten macht der Datenverwalter darauf aufmerksam, dass wenn der Betroffenen diese dem Datenverwalter nicht mitteilt, verweigert der Datenverwalter das Reichen dieser Leistung (Datenverwaltung).

 

Im Verlaufe des kontinuierlichen, regelmäßigen Kontaktunterhalts mit dem Betroffenen verwaltete Daten:

Der Datenverwalter sichert ab, dass der Betroffene mit ihm auf unterschiedliche Art und Weise und Foren kontinuierlich oder regelmäßig Kontakt unterhält. Beispielsweise sind das Kontaktunterhalte auf elektronischem Wege, wie per e-mail oder auf dem Postweg oder per Telefon, usw. (Zum Beispiel mit dem Betroffenen durchgeführte Schriftwechsel).

Die Rechtsgrundlage der Datenverwaltung ist die freiwillige Zustimmung des Betroffenen. In dem Fall, wenn der Datenverwalter und der Betroffenen einen Vereinbarung miteinander abschließen, zum Beispiel über die Inanspruchnahme eines Produktes des Datenverwalters, basiert die Rechtsgrundlage der Datenverwaltung auf dem Vertragsabschluss. Kontaktaufnahme und Kontaktunterhalt, so die Verwaltung der betreffenden Daten, können auf dem berechtigten Interesse des Betroffenen, einer Drittperson oder des Datenverwalters beruhen, sowie auch auf einer anderen, in der Rechtsnorm festgelegten, Rechtsgrundlage, es kann auch zum Beispiel auf Grundlage der Rechtsnorm verpflichtend sein (siehe unter Kapitel mit Titel: Reglement, Rechtsgrundlage, Rechtmäßigkeit). Auf Anfrage informiert der Datenverwalter den Betroffenen, auf Grundlage welchem Rechtsgrund er seine Daten verwaltet.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, hierzu gehört auch die im Namen, in Vertretung einer Organisation vorgehende natürliche Person, die über die einmalige Informationsanfrage hinaus kontinuierlichen oder regelmäßigen Kontakt mit dem Datenverwalter unterhält.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name*

Identifizierung

Telefonnummer

Kontaktunterhalt

e-mail Adresse*

Kontaktunterhalt

Frage, Bitte, sonstige, vom Betroffenen erteilte Daten

Antworterteilung

 

Das Ziel der Datenverwaltung ist der Kontaktunterhalt mit dem Betroffenen, die Beantwortung, Lösung aufgetretener Fragen, Bitten und sonstiges.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch und/oder in Papierform, in Abhängigkeit der Art und Weise der Kontaktaufnahme des Betroffenen.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe getrenntes Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe getrenntes Kapitel.

Zeitdauer der Datenverwaltung: bis zur Verwirklichung des Ziels oder wenn es das Interesse des Betroffenen oder einer Drittperson oder des Datenverwalters ist oder die Verpflichtungserfüllung es erfordert, dann nach der Verwirklichung des Ziels, bis zum Erlöschen des Interesses, oder bis zum Bestehen der Verpflichtungserfüllung. Wenn die Art der Datenverwaltung oder auf anderer Grundlage die Rechtsnorm verpflichtend die Zeitdauer der Datenverwaltung festlegt, dann verwaltet der Datenverwalter bis zu der in der entsprechenden Rechtsnorm festgelegten Zeit die Daten.

Datenmitteilung: an eine Drittperson werden keine Daten mitgeteilt.

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Im Zusammenhang mit denen mit einem * gekennzeichneten Daten macht der Datenverwalter darauf aufmerksam, dass wenn der Betroffenen diese dem Datenverwalter nicht mitteilt, verweigert der Datenverwalter das Reichen dieser Leistung (Datenverwaltung).

Treueprogramm:

Das Stammkundenregister und Programm des Datenverwalters reicht einer bestimmten Gruppe der Betroffenen exklusive Leistungen, dessen Ziel es ist, den in diesem Register teilnehmenden Betroffenen Vergünstigungen zu reichen.

Die Teilnahme im Stammkundenprogramm ist in einem, von diesem Reglement formell getrennten, Reglement an die Erfüllung festgelegter Bedingungen gebunden und basiert auf der freiwilligen Zustimmung des Betroffenen.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die bereits früher die Dienstleistungen des Datenverwalters in Anspruch genommen hat, die die Voraussetzungen erfüllt hat, um Stammkunde zu werden und unter Angabe der persönlichen Angaben Stammkunde zu werden wünscht.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name

Identifizierung

Adresse

Kontaktunterhalt

Telefonnummer

Kontaktunterhalt

e-mail Adresse

Kontaktunterhalt

Eintragung für Nachrichtensendung

(Newsletter)

Zusendung der Nachrichten (Newsletter)

Datum von Webshopkäufen

Identifizierung

Das Ziel der Datenverwaltung besteht in der Identifizierung der Betroffenen, der Erteilung und der Kontrolle ihrer Berechtigung, der Informierung der Betroffenen über die ausschließlich den Stammkunden/Stammgästen zustehenden Vergünstigungen, Aktionen, sonstiges, Kontaktunterhalt.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, manuell.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Reglement.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe getrenntes Kapitel und im Reglement.

Der Gesellschaftsstatus wird nach 3 (drei) Jahren, gerechnet ab der letzten Inanspruchnahme der zuletzt in Anspruch genommenen Leistung inaktiv.

Es kann vorkommen, dass für die Teilnahme an ausschließlich für Stammkunden gesicherten sonstigen Aktionen, Programmen die Erteilung weiterer persönlicher Daten notwendig ist, aber in solchen Fällen unterrichtet der Datenverwalter gleichzeitig mit der Dateneinholung den Betroffenen schriftlich über das Ziel, die Art und Weise und die Dauer der Datenverwaltung. Solche schriftlichen Informierungen sind als Beilagen des derzeitigen Reglements zu betrachten und deshalb erstreckt sich die Wirkung des Reglements auf diese.

Dauer der Datenverwaltung: auf Bitte des Betroffenen bis zur Streichung/zum Ablauf der festgelegten Frist (3 Jahre).

Datenmitteilung: an eine Drittperson werden keine Daten mitgeteilt.

Organisatorische und technische Maßnahmen im Interesse des Schutzes der verwalteten Daten: siehe im getrennten Kapitel

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Datenverwaltung im Zusammenhang mit dem Kupon:

Datenverwalter ermöglicht es, dass Betroffener verschiedene Kupons einlösen kann, die zu dem angegebenen Wert für Produkte des Datenverwalters benutzt werden können.

Die Benutzung des Kupons basiert auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die im Zusammenhang mit den Produkten des Datenverwalters die Kupons einzulösen wünscht.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name des Nutzers*

Identifizierung

e-mail Adresse*

Kontaktunterhalt

Wert des Kupons*

Notwendige Angabe für Erfüllung und Fakturierung

Code des Kupons*

Identifizierung

Das Ziel der Datenverwaltung besteht darin, dass der Betroffene mit Mitteilung seiner Daten im Zusammenhang mit dem Kupon ein individuelles Angebot erhält, den Kupon einlösen kann, sowie der Kontaktunterhalt.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch und/oder in Papierform, manuell.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Reglement.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe getrenntes Kapitel und im Reglement.

Dauer der Datenverwaltung: die Geltendmachung von aus einem solchen Rechtsverhältnis stammenden Rechten und Verpflichtungen dauert bis zur Verjährung, im Zusammenhang mit welchem Rechtsverhältnis der Datenverwalter die persönlichen Daten verwaltet, bezüglich solcher Daten, die auf Belege gelangen und der Beleg die Buchungsabrechnung unterstützt, die Dauer der Datenverwaltung beträgt auf Grundlage § 169, Absatz (2) des Gesetzes C aus dem Jahr 2000 mindestens 8 Jahre.

Datenmitteilung: an eine Drittperson werden keine Daten mitgeteilt.

Organisatorische und technische Maßnahmen im Interesse des Schutzes der verwalteten Daten: siehe im getrennten Kapitel.

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Im Zusammenhang mit denen mit einem * gekennzeichneten Daten macht der Datenverwalter darauf aufmerksam, dass wenn der Betroffene diese dem Datenverwalter nicht mitteilt, verweigert der Datenverwalter das Reichen dieser Leistung (Datenverwaltung).

 

Zusenden von Newsletter:

Der Betroffene kann sich vor oder im Verlaufe oder auf sonstige andere Art der Inanspruchnahme der Leistung mit nachfolgend aufgezeigten Daten für die Newsletter einschreiben.

Die Eintragung für die Nachrichtenzusendung basiert auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die regelmäßig über Neuigkeiten, Aktionen, Vergünstigungen des Datenverwalters unterrichtet sein möchte, trägt sich unter Angabe seiner persönlichen Daten für die Dienstleistung der Nachrichtenzusendung ein.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name

Identifizierung

e-mail Adresse

Nachrichtenzusendung (Newsletter)

Im Zusammenhang mit der Zusendung der Newsletter ist das Ziel der Datenverwaltung die vollständige allgemeine oder auf die Person zugeschnittene Informierung des Empfängers über die neuesten Aktionen, Ereignisse, Nachrichten, Benachrichtigungen über Änderungen, Ausbleiben von Leistungen.

Den Versand der Newsletter tätigt der unter Beilage Nummer I. dieses Reglements festgelegte Datenbearbeiter im Namen und zu Gunsten des Datenverwalters auf Grundlage des betreffenden Vertrages.

Die Zusendung der Newsletter geschieht ausschließlich mit einer vorangegangenen Zustimmung des Betroffenen.

Der Datenverwalter und der Datenbearbeiter des Datenverwalters handhaben die zu diesem Zweck aufgenommenen persönlichen Daten ausschließlich solange, solange sich der Betroffene nicht aus der Newsletter-Liste austrägt oder im Falle laut Punkt 11. keine Bekräftigung erteilt.

Der Betroffene kann sich aus dem Newsletter jederzeit austragen, auf dem Wege des sich unten am Rand der elektronischen Briefe befindlichen Kündigung sowie mit an die e-mail Adresse info@petissimo.de geschickten Kündigungsantrag.

Auf dem Postweg kann man sich aus dem Newsletter bei folgender Adresse austragen: Petissimo Kft., 1142 Budapest (Ungarn), Komáromi út 35-37.

Der Datenverwalter überprüft die Newsletter-Liste aller drei Jahre, und bittet zum Versand der Newsletter nach drei Jahren um eine bekräftigende Zustimmung. Die Daten desjenigen Betroffenen, der seine bekräftigende Zustimmung nicht erteilt, werden vom Datenverwalter aus dem Datenbestand gelöscht.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, manuell.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Dauer der Datenverwaltung: auf Bitte des Betroffenen bis zum Löschen oder wenn der Betroffene keine weitere Zustimmung erteilt.

Der Datenverwalter und der Datenbearbeiter führen über das Lesen der verschickten Newsletter mit Hilfe von Klicks auf die sich in den Newsletter befindlichen link’s eine Statistik.

Registrierung auf die Webseite:

Der Datenverwalter ermöglicht es den Betroffenen, sich auf der Webseite registrieren zu lassen, um damit den Prozess der Inanspruchnahme von über die Webseite erreichbaren Leistungen zu erleichtern.

Die Registrierung basiert auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die sich auf die Webseite des Datenverwalters freiwillig, unter Angabe ihrer persönlichen Daten registriert.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

 

Name*

Identifizierung

Telefonnummer*

Kontaktunterhalt

Handynummer

Kontaktunterhalt

e-mail Adresse*

Kontaktunterhalt/zum Beitritt notwendige Information werden an die e-mail Adresse weitergeleitet, so dient sie auch zur Identifizierung

Kennwort (Password)

Identifizierung/zum späteren Beitritt nötig

Adresse

(Postleitzahl, Stadt, Straße, Hausnummer, Etage)

Notwendige Angaben für die Zustellung/ Fakturierung

Sonstige Frage, Bitte

Zur Antworterteilung

Benennung des gewählten Kommunikationskanals

Kontaktunterhalt

Sich auf Bevorzugtes beziehenden Angaben

Notwendige Information für Newsletter Schriftwechsel

Benennung der Lieferweise

Notwendig für die Erfüllung

Benennung der Zahlungsmodalität

Notwendig für die Erfüllung

Anzeigen der Eintragung auf verschiedene Newsletter

Für das Eintragen für Newsletter

Facebook Profil

Identifizierung 


Das Ziel der Datenverwaltung ist das Festhalten der Daten des Betroffenen, Erteilen der Berechtigung, Vergünstigungen, Erreichbarkeit, Geltendmachung, Kontrolle, Erleichterung der Inanspruchnahme von Leistungen, sowie der Kontaktunterhalt.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, manuell.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Dauer der Datenverwaltung: auf Bitte des Betroffenen bis zum Löschen.

Datenmitteilung: Mitteilung an den Speicherplatzdienstleister (siehe Beilage Nummer I.)

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Im Zusammenhang mit denen mit einem * gekennzeichneten Daten macht der Datenverwalter darauf aufmerksam, dass wenn der Betroffene diese dem Datenverwalter nicht mitteilt, dann verweigert der Datenverwalter das Reichen dieser Leistung (Datenverwaltung).

Anmeldung auf der Webseite:

Nutzer kann sich, nach der Registrierung, auf der Webseite anmelden.

Die Anmeldung basiert auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die sich früher auf der Webseite des Datenverwalters registriert hat und dorthin freiwillig, unter Angabe der persönlichen Daten, eintritt.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Im Verlaufe der Registrierung mitgeteilte e-mail Adresse

Identifizierung für die Anmeldung

Kennwort* (Password)

Identifizierung für die Anmeldung

Facebook Profil

Identifizierung für die Anmeldung

Ziel der Datenverwaltung ist die Identifizierung des sich auf der Webseite anmeldenden Betroffenen, Sicherung der Berechtigung, Kontrolle, Modifizierung – bei Notwendigkeit – von früher mitgeteilten Daten, sowie der Kontaktunterhalt.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, manuell.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Dauer der Datenverwaltung: auf Bitte des Betroffenen bis zum Löschen.

Datenmitteilung: Mitteilung an den Speicherplatzdienstleister (siehe Beilage Nummer I.)

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Im Zusammenhang mit denen mit einem * gekennzeichneten Daten macht der Datenverwalter darauf aufmerksam, dass wenn der Betroffene diese dem Datenverwalter nicht mitteilt, dann verweigert der Datenverwalter das Reichen dieser Leistung (Datenverwaltung).

 

Datenverwaltung im Zusammenhang mit Bestellung:

Der Datenverwalter ermöglicht es dem Betroffenen, dass er über die Webseite ein oder mehrere Produkte (Leistungen) bestellt.

Die Bestellung basiert auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die auf der Webseite des Datenverwalters freiwillig, unter Angabe der persönlichen Daten, Produkte bestellt.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name*

Identifizierung

e-mail Adresse*

Kontaktunterhalt

Kennwort

Eintritt/Identifizierung

Land

Zur Fakturierung notwendige Angabe

Stadt

Zur Fakturierung notwendige Angabe

Adresse

Zur Fakturierung notwendige Angabe

Telefonnummer

Kontaktunterhalt

Benennung des bestellten Produktes und Stückzahl

Zur Erfüllung und Fakturierung notwendige Angaben

Zahlungsmodalität

Zur Fakturierung notwendige Angabe

Adresse für Fakturierung (Name, Land, Postleitzahl, Stadt, Straße, Hausnummer, ergänzende Angaben*)

Zur Fakturierung notwendige Angaben

Lieferadresse (Name, Land, Postleitzahl, Stadt, Straße, Hausnummer, ergänzende Angaben*)

Für die Lieferung notwendige Angaben

Vom Betroffenen ausgewählte Art der Lieferung*

Für die Lieferung notwendige Angabe

Nummer der Bankkarte

Für die finanzielle Erfüllung mit Bankkarte/Kreditkarte notwendige Angabe

CVV Code

Für die finanzielle Erfüllung mit Bankkarte/Kreditkarte notwendige Angabe

Ablaufdatum der Bankkarte

Für die finanzielle Erfüllung mit Bankkarte/Kreditkarte notwendige Angabe

Bestellungsidentität

Notwendig zum späteren Auffinden der Bestellung

Bestelldatum

Notwendig für die Erfüllung, ein späteres Auffinden

Endsumme

Für die finanzielle Erfüllung notwendige Angabe

Kuponcode

Für die finanzielle Erfüllung notwendige Angabe

Ziel der Datenverwaltung ist die Identifizierung der über die Webseite bestellenden Betroffenen, Sicherung der Berechtigung, Kontrolle, die Vereinfachung und Sicherung der Bestellung, sowie der Kontaktunterhalt.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, manuell, im Falle der Herausgabe von Belegen auf Papier dann Papier.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Dauer der Datenverwaltung: die Geltendmachung von aus einem solchen Rechtsverhältnis stammenden Rechten und Verpflichtungen dauert bis zur Verjährung, im Zusammenhang mit welchem Rechtsverhältnis der Datenverwalter die persönlichen Daten verwaltet, bezüglich solcher Daten, die auf Belege gelangen und der Beleg die Buchungsabrechnung unterstützt, die Dauer der Datenverwaltung beträgt auf Grundlage § 169, Absatz (2) des Gesetzes C aus dem Jahr 2000 mindestens 8 Jahre.

Datenmitteilung: an einen dritten, die Lieferung ausführenden, Partner, gelangt die Mitteilung, wenn dies nicht vom Datenverwalter selbst ausgeführt wird. Über Partner siehe Beilage Nummer I.

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Im Zusammenhang mit denen mit einem * gekennzeichneten Daten macht der Datenverwalter darauf aufmerksam, dass wenn der Betroffene diese dem Datenverwalter nicht mitteilt, dann verweigert der Datenverwalter das Reichen dieser Leistung (Datenverwaltung).

Datenverwaltung im Zusammenhang mit dem Senden von SMS:

Der Betroffene kann sich im Zusammenhang mit einer Bestellung mit den nachfolgend festgelegten Daten in die SMS Versanddienstleistung des Datenverwalters eintragen. Die SMS Versanddienstleistung wird laut § 3, Punkt d) des Gesetzes XLVIII. aus dem Jahr 2008 nicht als Reklame qualifiziert, sondern ist eine Bequemlichkeitsfunktion, mit deren Hilfe der Betroffene über den Status seiner Bestellung informiert wird.

Die Nutzung der SMS Versanddienstleistung basiert auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die über den Status der Bestellung benachrichtigt werden will, deshalb trägt sie sich unter Angabe ihrer persönlichen Daten in die SMS Versanddienstleistung ein.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name

Identifizierung

Telefonnummer

Zum Senden der SMS notwendig

Ziel der Datenverwaltung im Zusammenhang mit dem SMS Verschicken ist eine auf die Person des Empfängers abgestimmte Informierung über den Zustand der Bestellung.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, das Schreiben manuell, das Verschicken automatisch.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Wenn das Verschicken der SMS im Namen und zu Gunsten des Datenverwalters, auf Grundlage des betreffenden Vertrages, der Datenbearbeiter erledigt, dann gelangt die Person des Datenbearbeiters in der Beilage Nummer I. dieses Reglements zur Festlegung.

Der Datenverwalter und der Datenbearbeiter des Datenverwalters (siehe Beilage Nummer I.) handhaben die zu diesem Zweck aufgenommenen persönlichen Daten ausschließlich solange, bis die Erfüllung der Bestellung des Betroffenen erfolgt ist oder bis zu einem früheren Zeitpunkt, bis der Betroffene nicht um das Löschen der Daten gebeten hat.

Der Betroffene kann sich aus der SMS Datenbasis jederzeit mit einer auf die SMS geschickten Antwortnachricht austragen lassen, sowie durch einen an die e-mail Adresse info@petissimo.de gesendeten Kündigungsantrag.

Betroffener kann sich auf dem Postweg bei folgender Adresse aus der SMS Datenbasis austragen lassen. Petissimo Kft., 1142 Budapest (Ungarn), Komáromi út 35-37.

Datenverwaltung im Zusammenhang mit der Nutzung einer Bankkarte:

Datenverwalter ermöglicht es, dass der Betroffene den Gegenwert des Produktes mit seiner Bankkarte (hierzu gehört auch die Kreditkarte) begleicht.

Der Datenverwalter erhält ausschließlich die Rückbestätigung der Identität der Transaktion und deren Erfolg als Daten, Bankkartenangaben handhabt er nicht.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die mit Bankkarte zu zahlen wünscht.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Identität der Transaktion

Identifizierung zur finanziellen Transaktion

Erfolg

Identifizierung zur finanziellen Transaktion

 

Ziel der Datenverwaltung ist die Unterstützung der mit Bankkarte vorgenommenen finanziellen Erfüllung.

Quelle der Daten: Partnerbank

Datenmitteilung: an eine Drittperson werden keine Daten mitgeteilt.

Angesichts dessen, das der Betroffene über die Webseite mit der Bankkarte bezahlen kann, unternimmt der Datenverwalter alles von ihm zu erwartende im Interesse dessen, damit ihm die möglichst wenigsten Daten, in möglichst kürzester Zeit zur Kenntnis gelangen. Die Daten darf ausschließlich die Führung des Datenverwalters kennen lernen.

Die Verwaltung, die Identifizierung der Bankkartendaten, die Belastung der Karte und des dazugehörenden Bankkontos führt die gegebene Bank auf Grundlage ihres eigenen Reglements für Datenverwaltung und Datenschutz, sowie für Geschäfte und sonstiges aus.

In Ergänzung des Obigen beträgt die Zeitdauer der Datenverwaltung 5 Jahre (Verjährungsfrist).

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Datenverwaltung im Zusammenhang mit Bankdaten:

Datenverwalter ermöglicht es, dass der Betroffene den Gegenwert von Produkten durch eine Banküberweisung begleicht, weiterhin zahlt der Datenverwalter den Lohn und die sonstige Vergütung an die Mitarbeiter durch Überweisung, sowie erledigt er die Erfüllung finanzieller Verpflichtungen an Dritte durch Banküberweisung.

Die von Betroffenem vorgenommene Banküberweisung basiert auf freiwilliger Zustimmung, an Betroffene, als Arbeitnehmer und andere, an Dritte vorgenommene finanzielle Erfüllung und somit die Verwaltung deren Daten ist auf Grundlage der Rechtsnorm und des Vertrages Pflicht.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die durch Banküberweisung zu zahlen wünscht, weiterhin jeder Mitarbeiter und jede Drittperson, an die vom Datenverwalter angestrebte Überweisung geschieht.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name des Kontoinhabers

Identifizierung

Nummer des Bankkontos

Identifizierung

Mitteilung

Identifizierung

Summe

Identifizierung

Ziel der Datenverwaltung ist die Unterstützung, Kontrolle der von Seiten des Betroffenen vorgenommenen finanziellen Erfüllung, sowie die Vollstreckung der finanziellen Erfüllung gegenüber dem Betroffenen.

Quelle der Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch und/oder in Papierform, manuell.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Im Interesse der Wahrung der Bank- und Geschäftsgeheimnisse unternimmt Datenverwalter alles in seinen Kräften stehende im Interesse dessen, dass die obigen Daten ausschließlich demjenigen Mitarbeiter zur Kenntnis gelangen, für den diese im Interesse der Ausführung seiner Aufgaben unerlässlich wichtig sind, und er dazu über die notwendige Berechtigung verfügt.

Von der Datenverwaltung betroffene Tätigkeit und Prozess sind folgende:

Der Betroffene erledigt seine Banküberweisung über von ihm gewählten und für ihn erreichbaren Kanal.

Der Betroffene lässt nach der getätigten Banküberweisung dem Datenverwalter obige Daten erkennen, d. h. nach der erfolgreichen Banküberweisung treffen die überwiesene Summe und die obigen Daten auf dem Bankkonto des Datenverwalters ein.

Im Falle einer Banküberweisung seitens des Datenverwalters stellt der Mitarbeiter des Datenverwalters auf Grundlage der Rechnungen, Belege und sonstigem die Liste der Empfänger der Überweisungen zusammen, daran gebunden die die finanzielle Erfüllung bedeutenden Summen, nach der Bewilligung durch die Leitung vollzieht er die Banküberweisung.

Der Datenverwalter überprüft die Banküberweisungen, unabhängig davon, ob es sich um eingehende oder ausgehende Überweisungen handelt.

Die Daten der Banküberweisung darf der Datenverwalter dem Datenbearbeiter übergeben, wenn er einen mit daran gebundenen Aufgaben (z.B. Buchhaltung) beauftragten Datenbearbeiter hat.

Dauer der Datenverwaltung: die Geltendmachung von aus einem solchen Rechtsverhältnis stammenden Rechten und Verpflichtungen dauert bis zur Verjährung, im Zusammenhang mit welchem Rechtsverhältnis der Datenverwalter die persönlichen Daten verwaltet, bezüglich solcher Daten, die auf Belege gelangen und der Beleg die Buchungsabrechnung unterstützt, die Dauer der Datenverwaltung beträgt auf Grundlage § 169, Absatz (2) des Gesetzes C aus dem Jahr 2000 mindestens 8 Jahre.

Organisation von Gewinnspielen:

Der Datenverwalter ermöglicht es den Betroffenen, dass sie unter Mitteilung ihrer nachfolgend detailliert aufgezeigten Angaben auf Grundlage der sich auf das gegebene Gewinnspiel beziehenden Regeln am Gewinnspiel teilnehmen können. Das (die) aktuelle(n) Gewinnspiel(e) und die diesbezüglichen Spielregel(n), Bedingungen sind auf der Webseite erreichbar.

Die Teilnahme am Gewinnspiel basiert auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Jede natürliche Person, die unter Angabe ihrer Daten an dem von Datenverwalter organisiertem Gewinnspiel teilnehmen möchte.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Name*

Identifizierung

Telefonnummer

Kontaktunterhalt

e-mail Adresse

Kontaktunterhalt

Ziel der Datenverwaltung ist die Identifizierung der Betroffenen im Verlaufe der Verlosung sowie der Kontaktunterhalt.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, manuell.

Datenmitteilung: an eine Drittperson werden keine Daten mitgeteilt.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Dauer der Datenverwaltung: die Geltendmachung von aus einem solchen Rechtsverhältnis stammenden Rechten und Verpflichtungen dauert bis zur Verjährung, im Zusammenhang mit welchem Rechtsverhältnis der Datenverwalter die persönlichen Daten verwaltet, bezüglich solcher Daten, die auf Belege gelangen und der Beleg die Buchungsabrechnung unterstützt, die Dauer der Datenverwaltung beträgt auf Grundlage § 169, Absatz (2) des Gesetzes C aus dem Jahr 2000 mindestens 8 Jahre.

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Im Zusammenhang mit denen mit einem * gekennzeichneten Daten macht der Datenverwalter darauf aufmerksam, dass wenn der Betroffene diese dem Datenverwalter nicht mitteilt, dann verweigert der Datenverwalter das Reichen dieser Leistung (Datenverwaltung).

Anwesenheit und Marketing auf Gemeinschaftsseiten:

Der Datenverwalter kann auf dem Facebook Gemeinschaftsportal sowie auf anderen Gemeinschaftsseiten erreicht werden.

Die Nutzung der Gemeinschaftsseiten, innerhalb dieser besonders die Facebook Seite, und über diese die Kontaktaufnahme, der Kontaktunterhalt mit dem Datenverwalter und sonstiges, basiert auf durch die Gemeinschaftsseiten genehmigten Operationen auf freiwilliger Zustimmung.

Kreis der Betroffenen: Diejenigen natürlichen Personen, die die Gemeinschaftsseiten des Datenverwalters, besonders die sich auf facebook.com Seite befindliche Seite oder die sich darauf befindlichen Inhalte freiwillig verfolgen, mitteilen, mögen.

Kreis und Ziel der verwalteten Daten:

Publiker Name des Betroffenen

Identifizierung

Sein publikes Foto

Identifizierung

Publike e-mail Adresse

Kontaktunterhalt

Über die Gemeinschaftsseite geschickte Nachricht des Betroffenen

Kontaktunterhalt, Basis für Antworterteilung

Bewertung durch den Betroffenen oder Ergebnis anderer Operationen

Qualitätsverbesserung oder Ziel sonstiger Operation

Der Datenverwalter kommuniziert mit den Betroffenen auf der Gemeinschafsseite ausschließlich dann, und so wird das Ziel des Kreises der verwalteten Daten dann wesentlich, wenn der Betroffene über die Gemeinschafsseite den Datenverwalter aufsucht.

Ziel der auf den Gemeinschaftsportalen, besonders auf Facebook, vorgenommenen Anwesenheit und die damit verbundene Datenverwaltung ist die Kommunikation untereinander, die Publizierung, das Marketing des auf der Webseite vorzufindenden Inhaltes auf der Gemeinschaftsseite. Mit Hilfe der Gemeinschafsseite kann sich der Betroffene auch über die neuesten Aktionen informieren.

Auf Grundlage der Bedingungen der Gemeinschaftsseite erteilt Betroffener seine Zustimmung mit Verfolgen des Inhaltes des Datenverwalters zur Beliebtheit. Mit beispielsweiser Festlegung kann sich der Betroffene auf die auf der Facebook Seite vorzufindende Nachrichtenwand veröffentlichte Nachrichten durch das Klicken auf "like"/"gefällt" link einschreiben, und damit stimmt er der Veröffentlichung von Nachrichten und Angeboten des Datenverwalters auf seiner eigenen Nachrichtenwand zu, und durch das Klicken auf das sich ebenfalls dort befindliche "dislike"/"gefällt nicht" kann er sich austragen, weiterhin kann er mit Hilfe der Einstellungen der Nachrichtenwand die nicht gewünschten, auf der Nachrichtenwand erscheinenden Nachrichten löschen.

Der Betroffene kann den Datenverwalter textlich und zahlenmäßig bewerten, wenn dies die Gemeinschaftsseite ermöglicht.

Der Datenverwalter veröffentlicht auf der Gemeinschafsseite, besonders auf der Facebook Seite, auch Bilder/Videoaufnahmen über Ereignisse, über Leistungen des Datenverwalters, sonstiges. Der Datenverwalter kann die Facebook Seite mit anderen Gemeinschafsseiten entsprechend der Regeln des Facebook.com Gemeinschafsportals verbinden, so muss unter der auf der Facebook Seite vorgenommenen Veröffentlichung auch die auf solchen verbundenen Gemeinschaftsportalen vorgenommene Veröffentlichung verstanden werden.

Wenn es sich nicht um Massenaufnahmen oder Aufnahmen über Auftritte des öffentlichen Lebens handelt (ZGB § 2:48), erbittet Datenverwalter vor der Veröffentlichung von Bildern immer die schriftliche Zustimmung des Betroffenen.

Der Betroffene kann über die Datenverwaltung der gegebenen Gemeinschaftsseite Informationen auf der gegebenen Gemeinschafsseite erhalten, dementsprechend kann er über die Datenverwaltung der Facebook Seite unter Titel www.facebook.com Informationen erhalten.

Quelle der persönlichen Daten: der Betroffene selbst.

Art der Datenverwaltung: elektronisch, manuell.

Technische und organisatorische Maßnahmen: siehe in getrenntem Kapitel.

Rechte der Betroffenen und Rechtsausübung: siehe in getrenntem Kapitel.

Dauer der Datenverwaltung: auf Bitte des Betroffenen bis zum Löschen.

Automatisierte Beschlussfassung, Profilgestaltung: im Zusammenhang mit der Datenverwaltung geschieht so etwas nicht.

Webseite Besucherangaben:

Bezugnahme und link’s

Die Webseite des Datenverwalters kann auch solche link’s beinhalten, die auf solche Seiten hinweisen, die nicht vom Datenverwalter betrieben werden, dies dienen nur der Informierung der Besucher. Der Datenverwalter hat keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Sicherheit der von den Partnerfirmen betriebenen Webseiten, so dass er für diese auch keine Verantwortung trägt.

Wir bitten darum, dass Sie das Reglement der Datenverwaltung für die von Ihnen besuchten Seiten studieren bzw. die Datenschutzerklärung, bevor Sie auf der gegebenen Seite Ihre Daten in beliebiger Form mitteilen.

 

Datenbearbeiter:

  • GLS General Logistics Systems Hungary, Csomag-Logisztikai Kft.

2351 Alsónémedi, GLS Európa u. 2.

Kurierdiensttätigkeit

  • Express One Hungary Kft.

1239 Budapest, Európa utca 12.

Kurierdiensttätigkeit

  • SPRINTER Futárszolgálat Korlátolt Felelősségű Társaság

       1097 Budapest, Táblás utca 39.

       Kurierdiensttätigkeit

  • FoxPost Zártkörűen Működő Részvénytársaság

       3200 Gyöngyös, Batsányi János utca 9.

       Kurierdiensttätigkeit

  • Wanadis Kft.

1112 Budapest, Budaörsi út 153.

Versand von Marketing und Informationsschreiben

  • Rackforest Informatikai Kereskedelmi Szolgáltató és Tanácsadó Korlátolt Felelősségű Társaság

1116 Budapest, Sáfrány utca 6.

Server Hosting Dienstleistungen (Speicherort (cPanel) Dienstleistung, Backup Server Dienstleistung, Server Hosting Dienstleistungen, Server Miete Dienstleistung)

 

  • Dream Interactive Kft. – Seeme

1027 Budapest, Medve utca 24.

       Im Fall von problematischen Bestellungen schnelle SMS Benachrichtigung

  • Netgo.hu Kft.

       2100 Gödöllő, Dózsa Gy. u. 13, 2. emelet, 202-204.

       Betreiben, Entwicklung von Webseiten

Cookie’s

Cookie Name

Funktion

Dauer

userlike

Chat Handhabung

1 Jahr

capturly

Optimierung, Analyse

1 Jahr

google analytics

Optimierung, Analyse

4 Jahre

getsitecontrol

Zufriedenheitsbemessung

1 Jahr

beamer

Nachritenfluss

2 Jahre

google adwords

Annoncierung, Remarketing

2 Jahre

scarab

Intelligentes Angebotssystem

1 Jahr

maileon

Newsletterversand

2 Jahre

facebook

Anmeldung

Keine Datenspeicherung

google optimize

A/B Test, Optimierung

1 Jahr

 

Capturly

Damit wir unsere Webseiten den Erwartungen unserer Kunden anpassen können, wenden wir das Capturly (https://capturly.com) System an, mit dem das Sammeln und das Speichern der Daten zum Zweck der des Marketing und der Optimierung geschieht. Diese Daten nutzen wir bei der Erstellung von Nutzerprofilen unter einem Pseudonym. Ohne eine sich darauf beziehende Zustimmung der betroffenen Person sind die gesammelten Daten nicht geeignet dafür, um den Besucher der Webseite individuell identifizieren zu können, und sie werden auch nicht mit den persönlichen Daten des Pseudonymträgers verbunden. Im Zusammenhang damit gelangen die Daten Ihres brower’s und der von Ihnen für das Internet genutzten Mittel (Land, IP Adresse in anonymisierter Form, Typ des Mittels, Monitorabmessungen, Typ des browser’s, Typ des Operationssystems, besuchte Seiten, Besuchszeiten) zur Bearbeitung und zur Speicherung. Das Sammeln und das Speichern der Daten können Sie in Ihrem eigenen browser ausschalten, worüber Sie mehr Informationen auf folgendem link vorfinden: https://capturly.com/opt-out.

 

GetSiteControll:

Im Interesse dessen, dass wir das mobile Erscheinen unserer Webseite verbessern können, lassen wir für unsere Kunden, die uns vom Telefon besuchen, bei Beendigung des Kaufes ein Formular in zwei Schritten erscheinen, dessen Ausfüllen optional ist. Das Ausfüllen des Formulars ist vollständig anonym, die Nutzbarkeit der Seite vom Telefon aus wird analysiert.

Beamer:

Die Anwendung des Beamer’s ist zur Handhabung unseres Nachrichtenflusses geeignet. Bei Besuch legt es einen cookie in den browser ab und sendet dem Nutzer eine Benachrichtigung, wenn seit dem Besuch neue Informationen darauf gekommen sind.

Auf dem PC sind bei der kleinen Glocke, im Fall von einer Benachrichtigung, mit der Nummer der Benachrichtigung, auf dem Telefon - Tablet in der rechten unteren Ecke vorzufinden. Es werden keinerlei persönliche, zurückidentifizierbare Daten gespeichert, die IP Adresse wird auf den Namen random umgestaltet.

Scarab:

Ein intelligenter Angebotsunterbreiter, welcher dem Besucher anonym, auf nicht identifizierbare Art, das Verhalten darstellt, auf dieser Grundlage Produktangebote unterbreitet. Es ist einfach ein unerlässliches Element für einen erneuten Kauf, dass für den Käufer die gekauften, herausgesuchten Produkte auch bei seinem nächsten Besuch direkt erreichbar sind.

Userlike:

Online chat bedienendes Gebiet. Es ist zur Hilfe des Besuchers beim Kauf geeignet, wenn wir die sich in der linken unteren Ecke vorzufindende, sich in Funktion befindende, chat Funktion wählen. Die im Gespräch erteilten Daten und den Text des Gespräches derjenigen Besucher, die die Dienstleistung in Anspruch nehmen, speichern wir bis zu 6 Monaten, danach werden sie gelöscht.

Google Analytics:

Die Webseite wendet die Google Analytics, die Google Inc. ("Google") Webanalyse an. Google Analytics sendet sg. "cookie’s" auf Ihren PC, welche gespeichert werden und sendet Daten über die Daten des Besuches. Die cookie Daten werden in jedem Fall von Google auf dessen amerikanischen Servern gespeichert. Die bei Analytics eingehenden persönlichen Daten, wie z.B. IP Adresse, Bestellidentität, übergibt Google verschlüsselt an das System, so dass die Daten des Besuchers nicht identifizierbar sind. Die cookie Nutzung kann durch entsprechende Einstellung der browser Software verboten werden. Die Datensammlung und -nutzung durch Google (cookies und IP Adresse) kann durch über das nachfolgende link erreichbare plug-in Herunterladen und Anlegen auch verhindert werden: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

An Stelle von plug-in oder auf dem browser eines mobilen Gerätes klicken Sie auf dieses link ein Verbot – cookie zum Laden, welches im Weitern die innerhalb des Rahmens von Google Analytics vorgehende Datensammlung auf dieser Webseite verhindert. Das Verbot bleibt solange gültig, solange dessen cookie nicht gelöscht ist. Wenn das cookie gelöscht ist, reicht es aus, erneut auf das link zu klicken. Über die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinien von Google Analytics finden Sie auf nachfolgenden Seiten weitere Informationen:

https://www.google.com/analytics/terms/us.html

https://www.google.de/intl/en-GB/policies/

 

Wir nutzen auch Google Remarketing, Google Annoncendienstleistung, mit Hilfe derer wir zielgerichtete Annoncen auf der Webseite für frühere Besucher erscheinen lassen können. Diese Funktion wendet zwischen den Geräten Remarketing an, unter Anwendung von Google AdWords und DoubleClick. Wenn eine Zustimmung erteilt wurde, dass Google Ihre Web und browser Vorgeschichten der Google Schublade anschließt, dann nutzt Google die aus Ihrer Google Schublade und aus Google Analytics stammenden Informationen zusammen zur Anpassung der Annoncen und Feststellung der Daten der Remarketing Zielgruppe zwischen den Geräten.

Als Google Nutzer können Sie in Ihrer „eigenen Schublade“ Ihre eigenen Annonceneinstellungen mitteilen und Sie können das Erscheinen der zugeschnittenen Annoncen ausschalten. Die Datensammlung und -nutzung durch Google kann durch über das nachfolgende link erreichbare plug-in Herunterladen und Anlegen auch verhindert werden: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en

Analytik, Facebook pixel (Bildpunkt):

Datenverwalter baut auf der Webseite (oder auf eine beliebige Seite dieser) unter Nutzung eines so genanntes Facebook pixel’s (früher: konversionsfolgender Bildpunkt) einen JavaScript – Code ein, welcher an Facebook Nachrichten sendet, wenn der Nutzer die Seite aufsucht oder dort eine Operation vollzieht. Zu einem Teil hilft das der Interpretation der Erstattung der von Datenverwalter für Reklame aufgewendeten Kosten, zum anderen wird dadurch erleichtert, dass auch bei solchen Nutzern die Annoncen erscheinen, bei denen mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Konversion außerhalb von Facebook besteht. Facebook pixel sammelt nicht, speichert nicht, leitet keine persönlichen Daten weiter. Über die Nutzung, das Funktionieren von Facebook pixel können Sie unter www.facebook.com weitere Informationen finden.

Facebook remarketing:

Datenverwalter baut auf der Webseite (oder auf eine beliebige Seite dieser) einen Codestamm ein, dessen Ziel es ist, dass der Besucher Nutzer der gegeben Webseite die Reklame, Annoncen des Datenverwalters ihm dann erreichbar sind, während er Facebook nutzt. Der Facebook remarketing Codestamm sammelt nicht, speichert nicht, leitet keine persönlichen Daten weiter. Über die Nutzung, das Funktionieren des Codestamms können Sie unter www.facebook.com weitere Informationen finden.

Google Adwords remarketing:

Datenverwalter baut auf der Webseite (oder auf eine beliebige Seite dieser) einen Codestamm ein, dessen Ziel es ist, dass der Besucher Nutzer der gegeben Webseite die Reklame, Annoncen des Datenverwalters ihm dann erreichbar sind, während er auf Google Display Netz Webseiten stöbert und/oder auf den Datenverwalter oder im Zusammenhang mit den Dienstleistungen des Datenverwalters im Google System Begriffe suchen. Der Codestamm sammelt nicht, speichert nicht, leitet keine persönlichen Daten weiter. Über die Nutzung, das Funktionieren des Codestamms können Sie unter http://support.google.com weitere Informationen finden.

Auf Grundlage all dessen nutzt der Datenverwalter die analytischen Systeme nicht zum Sammeln persönlicher Daten.

Datenverwalter macht die Nutzer darauf aufmerksam, dass die meisten Internetbrowser die cookie’s automatisch akzeptieren, der Besucher hat allerdings die Möglichkeit, diese zu löschen oder automatisch zurückzuweisen.

Da alle browser abweichend voneinander sind, kann der Nutzer individuell, mit Hilfe der browser Mittel, seine Präferenzen im Zusammenhang mit den cookie’s einstellen.

Datenverwalter macht die Nutzer darauf aufmerksam, dass es vorstellbar ist, dass wir bestimmte Eigenschaften auf der Webseite nicht nutzen können, wenn Sie so entscheiden, dass Sie die cookie’s nicht annehmen.

Übergibt der Datenverwalter Daten, leitet er Daten an andere weiter?

Die Bearbeitung persönlicher Daten versieht grundlegend der Datenverwalter oder wenn er diese Aufgabe auslagert, dann versehen in diesem Fall die in Beilage Nummer I. des Reglements festgelegten Datenbearbeiter diese Aufgabe. In diesem Fall übergibt der Datenverwalter den Datenbearbeiters Daten, und er trägt die Verantwortung für die Tätigkeit der Datenbearbeiter.

 

Welche Rechte habe ich?

Auf Grundlage vom Info-Gesetz sowie der Verordnung (EU) 2016/679 des europäischen Parlaments und Rates sind die Rechte der Betroffenen folgende: Informationsrecht, Recht auf Richtigstellung, Recht auf Löschen, "Recht auf Vergessenmachen", Recht auf Verschluss/Einschränkung von Daten, Recht auf Einspruch, Recht darauf, sich an ein Gericht zu wenden, Recht darauf, sich an eine Behörde zu wenden.

Die detaillierten Festlegungen, Schranken der einzelnen Rechte gelangten im Reglement zur Festlegung.

 

Wo und wie kann ich detaillierte Informationen über die Verwaltung, die Weiterleitung der Daten erhalten, sowie wo und wie kann ich von meinen Rechten Gebrauch machen?

Der Datenverwalter macht die betroffenen darauf aufmerksam, dass die Betroffenen ihre Anträge auf Information sowie das Ausüben ihrer sonstigen Rechte – wenn das von der Rechtsnorm nicht ausgeschlossen ist – mit einer Erklärung an die e-mail Adresse dataprotection@petissimo.hu oder an eine andere Erreichbarkeit des Datenverwalters senden können. Der Datenverwalter überprüft die Erklärung innerhalb kürzester Zeit nach Eingang, jedoch spätestens innerhalb von 15 Tagen, und er unternimmt die notwendigen Schritte auf Grundlage des in der Erklärung, dem Reglement sowie der Rechtsnorm Aufgeführten. Wenn eine gemeinschaftliche, gemeinsame Datenverwaltung vorgenommen wird, kann der Betroffene bei jedem Datenverwalter von seinen rechten Gebrauch machen.

Wohin kann ich mich im Fall der Verletzung des Selbstbestimmungerechtes wenden?

Nemzeti Adatvédelmi és Információszabadság Hatóság

(Nationales Amt für Datenschutz und Informationsfreiheit)

Adresse: 1125 Budapest (Ungarn), Szilágyi Erzsébet fasor 22/c

Telefon: (+36) 1 391 1400

Fax: (+36) 1 391 1410

www: http://www.naih.hu

e-mail: ugyfelszolgalat@naih.hu

Im Fall von Verletzung der Rechte im Zusammenhang mit Inhalten von Beleidigungen, Hasserregung, Ausgrenzungsbestrebungen, Richtigstellungen, Rechten von verstorbenen Personen, Verletzungen des guten Rufes:

Nemzeti Média- és Hírközlési Hatóság

(Nationales Amt für Medien- und Nachrichtenvermittlung)

Adresse: 1015 Budapest (Ungarn), Ostrom u. 23-25.

Briefanschrift: 1525, PF.: 75

Telefon: (+36) 1 457 7100

Fax: (+36) 1 356 5520

e-mail: info@nmhh.hu

Der Betroffene kann sich im Falle der Verletzung seiner Rechte an ein Gericht wenden. Das Gericht geht in der Angelegenheit außer der Reihe vor. Ob die Datenverwaltung der Rechtsnorm entspricht, muss der Datenverwalter verpflichtend beweisen.

In dem Fall, wenn der Datenverwalter durch die rechtswidrige Verwaltung der Daten des Betroffenen oder durch das Nichteinhalten der Datensicherheitsanforderungen die Persönlichkeitsrechte des Betroffenen verletzt, kann der Betroffene vom Datenverwalter Schmerzensgeld fordern.

Wie trägt der Datenverwalter Sorge für die Sicherheit meiner Daten?

Der Datenverwalter trägt für die Sicherheit der Daten Sorge. Im Interesse dessen unternimmt er diejenigen technischen und organisatorischen Maßnahmen und gestaltet diejenigen Verfahrensregeln, die für die Geltendmachung der maßgebenden Rechtsnormen, der Daten- und Geheimnisschutzregeln notwendig sind.

Der Datenverwalter schützt die Daten durch entsprechende Maßnahmen gegen unberechtigtes Herankommen, Abänderungen, Weiterleitung, Veröffentlichung, Löschen oder Vernichtung sowie gegen unbeabsichtigte Vernichtung und Beschädigung, des Weiteren gegen sich aus Veränderung der angewandten Technik ergebende Unerreichbarkeit.

Für die Durchsetzung der Datensicherheitsregeln trägt der Datenverwalter in von dem Reglement für Datenschutz und Datensicherheit und dieser Information inhaltlich und formell getrennten Regeln, Anweisungen Verfahrensordnungen (auch) Sorge.

Der Datenverwalter berücksichtigt bei der Festlegung und der Anwendung der der Sicherheit der Daten dienenden Maßnahmen die jeweilige Entwicklung der Technik und wählt unter mehreren möglichen Datenbearbeitungslösungen diejenige, die ein höchstes Niveau des Schutzes der persönlichen Daten sichert, mit Ausnahme, wenn das unverhältnismäßige Schwierigkeiten bedeuten würde.

Der Datenverwalter trägt im Aufgabenbereich im Zusammenhang mit Informatikschutz besonders Sorge:

  • für Maßnahmen des Schutzes gegen unbefugten Zugriff, innerhalb dieser für den Schutz der Software und Hardware Geräte bzw. für den physikalischen Schutz (Zugriffschutz, Netzschutz),
  • für Maßnahmen, welche die Möglichkeiten der Wiederherstellung von Datenbeständen ermöglichen, innerhalb derer für die regelmäßige Sicherheitsabspeicherung und die getrennte, sichere Verwaltung der Kopien (Spiegelung, Sicherheitsabspeicherung),
  • für den Schutz gegen Viren der Datenbestände,
  • für den physikalischen Schutz der Datenbestände bzw. der diese tragenden Geräte, innerhalb dessen Schutz gegen Brandschäden, Wasserschäden, Blitzeinschläge, sonstigen Elementarschaden bzw. bei Eintritt solcher Ereignisse für die Wiederherstellung der eingetretenen Schäden (Archivierung, Brandschutz).

Sonstige Informationen

Der Datenverwalter erklärt, dass

  • er die anmeldungspflichtigen Datenverwaltungstätigkeiten beim Amt für Nationalen Datenschutz und Informationsfreiheit ins Register hat aufnehmen lassen, die sich darauf beziehendem Nummern der amtlichen Beschlüsse können unter https://www.petissimo.de vorgefunden werden.
  • er sich das Recht vorbehält, wegen der Vereinheitlichung mit dem zwischenzeitlich zu ändernden Hintergrund der Rechtsnorm, des Reglements und sonstiger internen Regeln Abänderungen in der Information vorzunehmen.

Datiert am 01. Mai 2018

 

 

                                                                                                       Dr. Varga Józsefné

                                                                                               Geschäftsführende Direktorin

                                                                                                    Petissimo Kft. (GmbH)